Gemeinschaftsschule in Heidenheim - Wer sind wir? Warum gibt es zwei Namen?

 

Unsere Gemeinschaftsschule

Die Gemeinschaftsschule am Brenzpark ist seit Beginn des Schuljahres 2016/2017 auf zwei Standorte aufgeteilt.

Am bisherigen Standort in der Voithsiedlung befindet sich nun unsere Außenstelle. Hier ist der Primarbereich unserer Gemeinschaftsschule mit den Jahrgangsstufen 1 bis 4 und ca. 140 Schülerinnen und Schülern. Der Primarbereich führt weiterhin den Namen "Friedrich-Voith-Schule - FVS".

 

Der Sekundarbereich unserer Gemeinschaftsschule mit den Jahrgangsstufen 5 bis 10 und ca. 250 Schülerinnen und Schülern befindet sich nun ca. 1,5 km nördlich vom bisherigen Standort auf dem ehemaligen WCM-Gelände. Dieser Bereich unserer Schule führt den Namen "Gemeinschaftsschule am Brenzpark - GaB".

 

Im Schuljahr 2020/2021 besuchen rund 360 Schülerinnen und Schüler in insgesamt 21 Klassen in den Klassenstufen 1 bis 10 unsere Schule.

Damit ist die Gemeinschaftsschule am Brenzpark eine durchgängig zweizügige Schule.

Sie ermöglichen Schülerinnen und Schülern ohne ausreichende deutsche Sprachkenntnisse einen raschen Einstieg in den Unterricht.

Unsere Schülerinnen und Schüler stammen neben Deutschland aus insgesamt mehr als 20 weiteren verschiedenen Nationen quer über die ganze Welt verteilt. Miteinander bilden wir eine bunte Lern- und Lebensgemeinschaft, in der Rücksichtnahme, Toleranz und Kooperationsbereitschaft von großer Bedeutung sind.

 

Rund 40 Lehrkräfte sind an unserer Schule sowohl im Einsatz. Sie werden ergänzt durch eine Pädagogische Assistentin, zwei Schulsozialarbeiterinnen, zahlreiche Jugendbegleiter/innen, Lesepatinnen und Sprachförderkräfte. Gemeinsam bilden wir ein innovatives und stets auf das Wohl unserer Schülerinnen und Schüler ausgerichtetes Team.

 

Im Primarbereich der Gemeinschaftsschule (Grundschule) bieten wir die Wahlmöglichkeit zwischen Halbtagesschule und gebundener Ganztagesschule. Dabei besuchen Ganztages- und Halbtagesschüler/innen die Klassen jeweils gemeinsam.

 

In der Sekundarstufe I sind wir eine Gemeinschaftsschule mit gebundener Ganztagesschule.

Dies bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 Ganztagesschüler sind und den gleichen Rahmenstundenplan haben:

 

Seit Beginn des Schuljahres 2016/2017 befindet sich die Sekundarstufe in modernen Lernräumen an ihrem neuen Standort auf dem ehemaligen WCM-Gelände in der sogenannten "Roten Halle" sowie dem daneben liegenden "Werkstattgebäude" und führt den Namen "Gemeinschaftsschule am Brenzpark". Dort sind moderne Lern- und Fachräume sowie ein neuer Verwaltungsbereich entstanden, deren offizielle Einweihung im Schuljahr 2020/2021 stattfinden wird. In der Gemeinschaftsschule am Brenzpark befindet sich nun auch der Sitz der Schulleitung.

 

 

Unsere Schulphilosophie

 

Lehren ist für uns mehr als die bloße Vermittlung von Wissen. Für uns steht die individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler im Vordergrund.

  • Wir leiten unsere Schülerinnen und Schüler dazu an, ihre sozialen Fähigkeiten zu entfalten und geben ihnen Raum für ihre individuelle Entwicklung.
  • Wir bestärken sie, sich sinnvolle Ziele zu stecken, und unterstützen sie darin, Probleme auf dem Weg dorthin zunehmend eigenständig zu lösen.
  • Wir verankern unsere Philosphie auf allen Ebenen unseres Lehrplans. Unsere Schüler dürfen an der Gestaltung des Unterrichts partizipieren und werden umfassend involviert.
  • Kurzum: Wir fördern die Persönlichkeit und das Erwachsenwerden.

Dabei lassen wir uns vor allem von folgenden Zielsetzungen leiten:

  • Durch den Ganztagesbetrieb haben wir mehr Zeit für die qualifizierte und differenzierte Ausbildung, Förderung und Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler.

  • Dazu dienen vermehrte Angebote zur Förderung der Schlüsselqualifikationen und ein erweiterter unterrichtlicher Bereich des Stützens und Förderns.

  • Erweiterte Angebote zur Persönlichkeitsbildung sowie zur Stärkung der Persönlichkeit, insbesondere auch in intensiver Zusammenarbeit mit der Schulsozialpädagogik, verbessern die Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen.

  • Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Förderung der sozialen Kompetenzen.

  • ŸIn der Ganztagesschule schaffen wir einen schulischen Rahmen, der Verlässlichkeit, Geborgenheit, das Gefühl des Angenommenseins sowie eine hohe Akzeptanz für die vielfältigen Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler gewährleistet.
  • Durch einen weitgehend rhythmisierten Tages– und Wochenablauf, der sowohl Phasen des Arbeitens wie auch Phasen der freieren Gestaltung ermöglicht, bieten wir Verlässlichkeit und Sicherheit.
  • Außerschulische Einrichtungen werden zur Unterstützung und Ergänzung der Arbeit der Lehrerschaft einbezogen.

 

Mit Beginn des Schuljahres 2012/2013 entwickelte sich die Friedrich-Voith-Schule zu einer Gemeinschaftsschule weiter. Damit gehörte sie zu den 42 sogenannten "Starterschulen" in Baden-Württemberg, die jeden einzelnen Schüler zu seinem individuell bestmöglichen Bildungsabschluss führt - ohne dass dazu die Schule gewechselt werden muss.

 

Die Friedrich-Voith-Schule und Gemeinschaftschule am Brenzpark umfassen dazu die Jahrgangsstufen 1 bis 10. Am Ende stehen jedem Schüler 3 Varianten offen:

a) der Erwerb des Hauptschulabschlusses in Klasse (9 oder) 10,

b) der Erwerb des Realschulabschlusses in Klasse 10,

c) der Übergang in die gymnasiale Oberstufe entweder an einem allgemeinbildenden Gymnasium (Wechsel in Jahrgangsstufe 10) oder an ein berufliches Gymnasium.

 

Somit liegen dem Lernen an einer Gemeinschaftsschule die Bildungsstandards aller drei weiterführenden Schularten zugrunde. Die Bildungsstandards finden sich in Kompetenzrastern wieder, die das Lernen strukturieren und gleichzeitig Auskunft geben, auf welchem Bildungsstand sich der einzelne Schüler momentan befindet. Die Gemeinschaftsschule ist eine leistungsorientierte Schule, deren pädagogische Zielsetzung sich jedoch besonders darin abbildet, dass sie dem einzelnen Schüler möglichst optimale Lernbedingungen in Bezug auf seine persönlichen Begabungen, Stärken und Schwächen anbietet. Der Erwerb der Fähigkeit, zunehmend selbstständig und selbstveranwortlich zu lernen, ist ein weiteres Merkmal der pädagogischen Arbeit an unserer Schule. Damit einher geht die Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler zu verantwortungs- und selbstbewussten Mitgliedern unserer Gesellschaft.

 

In der Leistungsbewertung und Leistungsbeurteilung spielen neben der traditionellen Notengebung vor allem verbale Leistungsbeschreibungen eine große Rolle. An die Stelle der bislang üblichen Noten-Zeugnisse sind Lernentwicklungsberichte getreten, die detailliert Auskunft über den Lernerfolg und die erworbenen Kompetenzen in den einzelnen Fächern aber auch im allgemeinen und sozialen Lernereich geben.

 

Gemeinschaftsschulen sind standardmäßig Ganztagsschulen, um so die möglichst optimalen Rahmenbedingungen für ein ziel- und schülerorientiertes Lernen und Arbeiten zu schaffen. Die Gemeinschaftsschule am Brenzpark verfügt gerade in diesem Bereich über langjährige Erfahrungen und arbeitet beständig an der weiteren Verbesserung des Ganztagsbetriebs.

 

 

 

Seit dem Schuljahr 2019/2020 stellen sich die Stundenplanzeiten an unseren beiden Standorten wie folgt dar:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Friedrich-Voith-Schule

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.