Schule öffnet wieder unter Pandemiebedingungen - was bedeutet das? - aktuelle Informationen

Aktualisierte Informationen des Schulleiters für die Schulgemeinschaft

 

AKTUELL!!!!

 

 

Leider steht auch das neue Schuljahr 2020/2021 unter der Überschrift "Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen".

Dies bedeutet zwar, dass, sofern es das Pandemiegeschehen erlauben wird, wieder alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam zur Schule gehen werden, die Unterrichtszeiten jedoch zeitlich versetzt sind. Dies ist erforderlich, um vor und im Schulgebäude sowie während der Pausenzeiten die Ansammlung vieler Schüler in einem gleichen Zeitfenster weitgehend zu vermeiden, um damit einer möglichen Ansteckungsgefahr entgegenzuwirken.

Ein Abstandsgebot zu und zwischen den Schülerinnen und Schülern gibt es (vorerst und in Abhängigkeit vom Pandemiegeschehen) nicht mehr.

Gleichzeitig gilt für alle Klassen- bzw. Jahrgangsstufen, dass jahrgangsübergreifende Gruppierungen sowohl im Bereich des Unterrichts wie auch im Ganztagesbereich nicht gebildet werden dürfen.

Jahrgangsbezogene Gruppierungen aus verschiedenen Klassen/Lerngruppen müssen so weit wie nur möglich in allen Bereichen konstant gehalten werden.

 

Für den Schulbetrieb gelten die nachfolgend dargestellten weiteren Regelungen:

 

Grundschule:

a) Wie auch bereits im Schuljahr 2019/2020 werden die Klassen der Grundschule verschiedene Ein- und Ausgänge ins Schulgebäude benutzen. Der Zugang zum Schulgebäude führt dazu für alle Klassen ausschließlich über den Schulhof. Die Kinder warten auf dem Schulhof und werden von ihren Lehrern dort abgeholt.

b) Bis auf Weiteres wird es keinen Pausenverkauf durch den "Schulbäcker" geben.

c) Ebenso bleibt der Trinkwasser-Spender bis auf Weiteres außer Betrieb.

d) Das Schulgebäude und das Schulgelände bleiben weiterhin für die Öffentlichkeit geschlossen. Besucher*innen melden sich bitte telefonisch oder benutzen die vorhandenen Klingeln.

e) Für alle Besucherinnen und Besucher über 10 Jahre gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Schulgelände, im Eingangsbereich und auf den Fluren.

f) Darüber hinaus wird allen Kindern, die sich auf dem Schulgelände, in den Eingangsbereichen und auf den Fluren der Schule aufhalten, weiterhin dringlich empfohlen, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

g) Elterngespräche in der Schule sind ausschließlich nach vorheriger Vereinbarung und unter Beachtung der geltenden Hygiene-Regelungen wieder möglich.

 

Gemeinschaftsschule:

a) Seit Schuljahresbeginn gelten für die Jahrgangsdoppelstufen 5/6, 7/8 und 9/10 jeweils die gleichen Unterrichtszeiten. Dadurch ist es erforderlich, dass beide Eingänge der Schule sowie beide Treppenhäuser benutzt werden. Jede Lerngruppe erhält dazu einen Plan, aus dem der zu benutzende Eingang zu entnehmen ist. Vor Unterrichtsbeginn warten die Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof und werden dort von den Lehrkräften abgeholt.

b) Auf dem gesamten Schulgelände, in den Eingangsbereichen, in den Treppenhäusern und Fluren, in den Toilettenbereichen und während des Unterrichts gilt für alle Personen eine generelle Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bzw. eines Mund-Nasen-Schutzes. Ohne das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht ein generelles Betretungsverbot für das Schulgelände und das Schulgebäude.

c) Das Schulgelände sowie das Schulgebäude bleibt weiterhin für die Öffentlichkeit geschlossen. Besucher*innen melden sich bitte telefonisch oder verwenden die vorhanden Klingel an der braunen Holztüre beim Haupteingang.

d) Der Pausenverkauf findet über ein Bestellsystem statt. Wochenweise kann ein tägliches Pausenvesper bestellt werden. Die Bäckerei Bosch beliefert uns wie gewohnt mit leckeren Backwaren.

e) Der Trinkwasserbrunnen bleibt bis auf Weiteres außer Betrieb.

f) Elterngespräche in der Schule sind ausschließlich nach vorheriger Vereinbarung und unter Beachtung der geltenden Hygiene-Regelungen wieder möglich.

 

 

Generell gilt aber weiterhin:

Es ist uns beständig ein großes Anliegen, unseren Beitrag zur Gesunderhaltung unserer Schüler*innen und deren Familien sowie unserer Lehrkräfte und aller an unserer Schule tätigen Personen zu leisten. Dies wird jedoch nur möglich sein, wenn wir weiterhin gewisse Einschränkungen in Kauf nehmen werden und gemeinsam alles dazu tun, um diese Krise miteinander zu bewältigen und so gut wie möglich durchzustehen.

Dazu gehört auch, dass wir alle sehr kritisch mit Erkrankungen jeglicher Art umgehen. Bitte im Zweifelsfall einen Arzt um seine Meinung und Beurteilung bitten!

 

Nur wenn wir alle gut zusammenhalten, kann es uns gelingen, diese schwere gesundheitliche Krise so gut wie möglich zu bewältigen. Nur dann können wir der Gefahr einer eigenen Ansteckung weitgehend entgehen und auch dafür Sorge tragen, dass wir nicht andere Menschen anstecken und damit deren Gesundheit gefährden!

 

Organisatorische Hinweise:

Auch im "Regelbetrieb unter Pandemiebdingungen" ist der Aufenthalt auf den Schulhöfen, mit Ausnahme des Kommens und Nachhausegehens im Zusammenhang mit dem Präsenzunterricht, untersagt!

Dies gilt im Bereich der Friedrich-Voith-Schule auch für das Kleinspielfeld!

 

Das Schulsekretariat in der Friedrich-Voith-Schule ist täglich von 8.00 bis 10.00 Uhr telefonisch erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten werden Anrufe an die Gemeinschaftsschule am Brenzpark weitergeleitet.

Das Schulsekretariat in der Gemeinschaftsschule am Brenzpark ist von 8.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr telefonisch erreichbar.

Jederzeit können uns aber Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden.

 

Alle weiteren aktuellen und wichtigen Informationen finden Sie weiterhin auf dieser Seite unserer Homepage!

 

 

Heidenheim, 08. Oktober 2020

W. Weber, Schulleiter

 

 

Elternbriefe, Vorlagen und Handreichungen

Elternbrief für die Klassen 3a, 3b, 4a und 4b zum Schulbesuch bzw. Homeschooling am Montag, 07.12.2020
2020 12 03 Elternbrief Kl 3 und 4 nach h[...]
PDF-Dokument [164.4 KB]
Elternbrief zur Information über aktuelle "Corona-Fälle" an der Grundschule
2020 12 02 Elternbrief Corona-Fälle GS a[...]
PDF-Dokument [167.5 KB]
Elternbrief für die Eltern der Klassenstufen 1 bis 7 zum Thema "Weihnachtsferien 2020/2021"
In dem Schreiben werden die Eltern der Jahrgangsstufen 1 bis 7 über die Umsetzung der Vorgaben des Kultusministeriums Baden-Württemberg bezüglich eines vorzeitigen Beginns der weihnachtsferien informiert.
2020 12 01 Elternbrief Weihnachtsferien [...]
PDF-Dokument [195.4 KB]
Elternbrief zum Weihnachtsferienbeginn für die Jahrgangsstufen 8 bis 10
In dem Schreiben werden die Eltern der Jahrgangsstufen 8 bis 10 über die Umsetzung der Vorgaben des Kultusministeriums Baden-Württemberg bezüglich eines vorzeitigen Beginns der weihnachtsferien informiert.
2020 12 01 Elternbrief Weihnachtsferien [...]
PDF-Dokument [182.2 KB]
Hinweis für den Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Schulen
"Wann muss ein Kind/ein Jugendlicher zu Hause bleiben?"
Vorgehen bei Auftreten von Symptomen
Vorgehen bei der Wiederzulassung zur Teilnahme am Unterricht
Weitere Hinweise
2020_08_03_Corona_Fakten_Krankheitssympt[...]
PDF-Dokument [342.4 KB]
Vorlage - Bescheinigung zur Wiederzulassung in die Schule
Diese Bescheinigung müssen die Erziehungsberechtigten in der Schule vorlegen, damit ein Kind nach krankheitsbedingter Abwesenheit die Schule wieder besuchen darf.
2020_08_03_Corona_Formular Bescheinigung[...]
PDF-Dokument [218.9 KB]
Vorgehensweise für Schulen im Zusammenhang mit Coronafällen
Wichtig für vermeintlich infizierte Personen sowie Kontaktpersonen!
2020_08_03_Corona_Vorgehen_Coronafaelle.[...]
PDF-Dokument [133.9 KB]

Stundenpläne für den "Regelunterricht unter Pandemiebedingungen" der Grundschule und der Gemeinschaftsschule

Stundenpläne Grundschule ab 21.09.2020
2020-09_14_Klassenstundenpläne GS ab Woc[...]
PDF-Dokument [108.2 KB]

Absage aller außerunterrichtlichen Veranstaltungen

 

Das Kultusministerium hat für das 1. Halbjahr des neuen Schuljahres 2020/2021 festgelegt, dass alle mehrtägigen außerunterrichtlichen Veranstaltungen wie Schullandheimaufenthalte, Sprachreisen, Studienfahrten usw. untersagt sind. Inwieweit sich dieses Verbot auch auf das zweite Schulhalbjahr 2020/2021 ausdehnen wird, ist vom weiteren Verlauf des Pandemiegeschehens abhängig.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Friedrich-Voith-Schule

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.