Schule geschlossen, was jetzt? - aktuelle Informationen

Aktualisiertes Schreiben des Schulleiters an die Schulgemeinschaft

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

seit Dienstag, 17. März 2020 bis mindestens Sonntag, 19. April 2020 ist unsere Schule, wie auch alle anderen Schulen und Kindertageseinrichtungen in ganz Baden-Württemberg, geschlossen.

 

Alle wichtigen Unterlagen für Ihre Kinder sind vorbereitet, um die kommenden Wochen bis Ostern möglichst sinnvoll zu gestalten. Unter der oben genannten Seite "AUFGABEN DOWNLOAD" finden Sie und Ihr Kind in den Tagen der Schulschließung Lernpläne und Aufgaben für die Zeit zu Hause. Dazu haben alle Schüler*innen von uns ein Passwort erhalten, um auf den Downloadbereich zugreifen und alle Aufgaben bearbeiten zu können.

 

Weiter unten auf dieser Seite der Homepage finden Eltern von Grundschüler*innen zudem Anregungen des Grundschulverbandes mit dem Titel "Was Grundschul-Kinder zu Hause lernen können" und "Wie Kinder sinnvoll mit Medien umgehen können". Zusammengefasst auf jeweils einer Seite erhalten Eltern sehr brauchbare Tipps und Anregungen, wie sie gemeinsam mit ihren Kindern Lerninhalte aus dem Bereich der Grundschule üben und vertiefen können, wie Medien dabei sinnvoll eingesetzt werden können - und alle dabei Spaß haben können!

 

Eine wichtige Anmerkung zu Gerüchten und Meldungen, welche im Zusammenhang mit der Schulschließung immer wieder in den sozialen Medien verbreitet werden:

Alle Informationen, welche Sie als Eltern/Erziehungsberechtigte im Zusammenhang mit der Schulschließung und den sich daraus ergebenden Folgen erhalten müssen, erfahren Sie entweder direkt vom Kultusministerium oder aber von Ihrer Schule!

Andersweitigen "Informationen" sollten Sie nicht Ihre Aufmerksamkeit schenken!

Im Zweifelsfalle dürfen Sie sich aber gerne auf den bekannten Wegen an mich wenden und bei mir nachfragen.


 

Liebe Eltern,

die einschneidende Maßnahme der allgemeinen Schulschließung ist erforderlich geworden, um einer schnellen Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken.

Damit dieses Ziel erreicht werden kann, bitte ich die Eltern/Erziehungsberechtigten eindringlich darum, die nachfolgend beschriebenen Verhaltensregeln einzuhalten:
    > Die Kinder und Jugendlichen müssen während des gesamten Zeitraums der Schulschließung weitestgehend zuhause bleiben, um einer möglichen

       Ansteckungsgefahr so weit wie möglich zu entgehen.

    > Die von der Schule bereitgestellten Aufgaben müssen in häuslicher Arbeit erledigt werden. Die Zeit der Schulschließung ist KEINE zusätzliche 

       Ferienzeit!
    > Der Aufenthalt auf den Schulhöfen und auf dem Kleinspielfeld bei der Friedrich-Voith-Schule ist bis auf Weiteres verboten.
    > Bitte tragen Sie als Erziehungsberechtigte dafür Sorge, dass Ihre Kinder in den nächsten Wochen so wenig Kontakt wie möglich zu anderen

       Menschen außerhalb Ihrer Familie haben.

 

Liebe Eltern,
nur wenn sich ALLE an diese Verhaltensregeln halten, besteht die berechtigte Aussicht, dass die nun ergriffenen Maßnahmen auch zu den angestrebten Erfolgen führen können.
Deshalb bitte ich Sie noch einmal ganz nachdrücklich darum, die vorstehend beschriebenen Regeln zusammen mit Ihren Kindern einzuhalten – auch wenn Ihnen dadurch einiges abverlangt wird.

Gemeinsam werden wir aber diese für uns alle schwierige und äußerst belastende Situation sicherlich meistern!

Dafür danke ich Ihnen schon im voraus ganz herzlich!

 

 

 

Während der Zeit der Schulschließung ist der Aufenthalt auf den Schulhöfen untersagt!

Dies gilt im Bereich der Friedrich-Voith-Schule auch für das Kleinspielfeld!

 

Die für Montag, den 16. März 2020 und Mittwoch, 18. März 2020 vorgesehene Schulanmeldung der Schulanfänger in der Friedrich-Voith-Schule wurde auf die Zeit nach der Schulschließung verschoben. Die betroffenen Eltern erhalten diesbezüglich von der Schulleitung in diesen Tagen weitere Informationen per Post.

 

Die Schulleitung ist während der Zeit der Schulschließung (17. März 2020 bis 03. April 2020) zu den üblichen Unterrichtszeiten ausschließlich telefonisch in der Schule unter 07321-327 5700 erreichbar. Fragen können gerne auch per e-Mail oder über unser Kontaktformular an uns gerichtet werden.

Persönliche Gespräche in der Schule sind während der Zeit der Schulschließung nicht möglich!

 

Während der Osterferien ist die Schulleitung per e-Mail oder durch eine Nachricht auf unseren Anrufbeantworter erreichbar.

 

Die Schulsekretariate in der Friedrich-Voith-Schule und in der Gemeinschaftsschule am Brenzpark sind geschlossen.

Jederzeit können uns aber Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden.

 

Während der Zeit der Schulschließung bleiben die Schulgebäude für den "Publikumsverkehr" geschlossen!

 

Liebe Eltern,

sollten Sie Fragen zum Lernen Ihrer Kinder haben, wenden Sie sich bitte diesbezüglich direkt an die Lehrkräfte. Dies können Sie zu den üblichen schulischen Zeit telefonisch tun, gerne aber auch stets per e-Mail oder auf anderen digitalen Wegen.

Die Lehrkräfte befinden sich weiterhin im Dienst. Dieser wird jedoch grundsätzlich von zuhause aus verrichtet, da sich die Lehrkräfte während der Zeit der Schulschließung nicht im Schulgebäude aufhalten dürfen.

Ihre Kinder haben von ihren Lehrkräften deren Kontaktdaten erhalten. Eine (gesammelte) Weitergabe von Kontaktdaten ist der Schulleitung aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich!

 

Alle weiteren aktuellen und wichtigen Informationen, unter anderem auch zu den Themena "Notfallbetreuung, Abschlussprüfungen", finden Sie untenstehend auf unserer Internetseite!

 

Liebe Eltern,

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich, auch im Namen der ganzen Schulgemeinschaft, alles Gute!
Bleiben Sie alle gesund!

 

Heidenheim, 23. März 2020

W. Weber, Schulleiter

 

 

Elternbrief zur Schulschließung

Schulschließung - Brief der Schulleitung an die Erziehungsberechtigten
Die Schulleitung gibt den Erziehungsberechtigten wichtige Hinweise für die Zeit der Schulschließung.
2020_03-15_Elternbrief_Schulschließung_C[...]
PDF-Dokument [147.2 KB]

Notbetreuung während der Schulschließung

 

NFORMATIONEN ZUR BEREITSTELLUNG EINER NOTBETREUUNG:

Für die Zeit der Schulschließung von Dienstag, 17. März 2020 bis einschließlich Freitag, 17. April 2020 bieten die Schulen für Kinder der Klassenstufen 1 bis 6 unter bestimmten Voraussetzungen eine Notbetreuung an.

 

Diese Notfallbetreuung steht jedoch ausschließlich Erziehungsberechtigten offen, die beide  - oder im Falle von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende - in Bereichen der sogenannten "kritischen Infrastruktur" tätig sind und für ihr Kind keine andere Betreuungsmöglichkeit haben.

 

Zur "kritischen Infrastruktur" zählen insbesondere

  • die Bereiche Energie, Wasser, Ernährung, Informationstechnik und Telekommunikation, Gesundheit, Finanz- und Versicherungswesen, Transport und Verkehr;
  • die gesamte Infrastruktur zur medizinischen und pflegerischen Versorgung einschließlich der zur Aufrechterhaltung dieser Versorgung notwendigen Unterstützungsbereiche sowie die Bereiche Altenpflege und ambulante Pflegedienste;
  • Regierung und Verwaltung, Parlament, Justizeinrichtungen sowie notwendige Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge;
  • Polizei und Feuerwehr sowie Notfall-/Rettungswesen einschließlich Katastrophenschutz;
  • Rundfunk und Presse;
  • Beschäftigte in den Bereichen des Öffentlichen Personennahverkehrs und des Schienenpersonenverkehrs, sofern sie im Linienverkehr eingesetzt sind;
  • Straßenbetriebe und Straßenmeistereien;
  • Bestattungswesen.

 

Ein entsprechendes Antragsformular kann untenstehend von unserer Homepage heruntergeladen werden.

Ohne vorherigen Antrag und dessen Genehmigung durch die Schulleitung ist eine Notfallbetreuung nicht möglich.

Es ist zu beachten, dass im Rahmen der Notfallbetreuung kein Mittagessen angeboten wird.

 

Eine Notbetreuung von Kindern, deren Eltern nicht zur oben beschriebenen Gruppe gehören, ist nur auf Antrag bei der Stadt Heidenheim und unter Anlegung strenger Maßstäbe möglich!

 

 

Antrag berechtigter Erziehungsberechtigter auf Notbetreuung
Nur berechtigte Eltern können einen Antrag auf Notbetreuung für die Zeit zwischen Dienstag, 17. März 2020 und Freitag, 17. April 2020 stellen. Der Antrag muss der Schulleitung vorgelegt werden. Diese entscheidet auf Grundlage der vom Land Baden-Württemberg vorgegebenen Maßgaben über eine Aufnahme in die Notbetreuung.
2020_03_26_Antrag_ Eltern_Notfallbetreuu[...]
PDF-Dokument [135.9 KB]

Verschiebung der Abschlussprüfungen

 

Mit einem Schreiben an alle Schulen in Baden-Württemberg hat die Kultusministerin am Freitag, 20. März 202020 bekanntgegeben, dass der Beginn für alle Abschlussprüfungen in Baden-Württemberg auf die Zeit ab dem 18. Mai 2020 verlegt wird.

 

Folgender Terminplan ist dadurch für die an unserer Schule stattfindenden Prüfungen vorgesehen:

 

Realschulabschlussprüfung:

1.) Schriftliche Prüfungen in Deutsch, Mathematik und Englisch vom 20. bis 28. Mai 2020

2.) erster Nachtermin für die schriftlichen Prüfungen in der Zeit vom 16. bis 23. Juni 2020

3.) zweiter Nachtermin für die schriftlichen Prüfungen voraussichtlich im Juli

4.) bei Bedarf wird ein möglicher Sondertermin ab Mitte September angedacht

5.) mündliche Prüfungen (zusätzlich mündliche Prüfungen in Deutsch, Mathematik und Englisch, FÜK) vom 20. bis 29. Juli 2020 (= offiziell letzter Schultag im Schultag 2019/2020)

 

Hauptschulabschlussprüfung:

1.) Schriftliche Prüfungen in Deutsch, Mathematik und Englisch vom 16. bis 24. Juni 2020 (wie bislang vorgesehen!)

     ->Eventuell müssen die Prüfungstermine zugunsten von Nachterminen jedoch verändert = näher zusammengelegt werden!

2.) erster Nachtermin für die schriftlichen Prüfungen vom 06. bis 08. JUli 2020

3.) zweiter Nachtermin für die schriftlichen Prüfungen voraussichtlich ebenfalls noch im Juli 2020

4.) bei Bedarf wird ein möglicher Sondertermin ab Mitte September angedacht

5.) mündliche Prüfungen (zusätzlich mündliche Prüfung in Deutsch und Mathematik) vom 20. bis 29. Juli 2020 (=offiziell letzter Schultag im Schuljahr 2019/2020)

 

Die genauen Termine, unter anderem auch für die Übergabe der Abschlusszeugnisse, werden vom Kultusministerium noch festgelegt.

Sie werden dann ebenfalls auch an dieser Stelle bekannt gegeben!

 

Das Kultusministerium trägt dafür Sorge, dass auch mit dem neuen Zeitplan die Zugänge zu den weiterführenden schulischen Bildungsgänge (z.B. Berufsfachschulen, Berufliche Gymnasien, Berufskollegs, ...) sowie zur berufliche Ausbildung gewährleistet werden.

 

(Stand: 23. März 2020)

 

 

Absage aller außerunterrichtlichen Veranstaltungen

 

Das Kulltusministerium hat für das laufende Schuljahr 2019/2020 festgelegt, dass alle vorgesehenen außerunterrichtlichen Veranstaltungen wie Ausflüge, Schullandheimaufenthalte, Sprachreisen, Studienfahrten usw. untersagt sind.

Damit entfällt auch der für 30. April 2020 vorgesehene WIR-Tag als "Großer Schulausflug" ins Lego-Land bei Günzburg.

Ebenso entfallen die vorgesehenen Schullandheimaufenthalte der Klassenstufe 4 wie auch der Klassenstufe 8, die Studienfahrt der Klassenstufe 10 nach Berlin sowie die Sprachreise unserer Französisch-Schüler*innen nach Paris.

 

Inwiefern zum Ende des Schuljahres Abschluss- und Entlassfeiern durchgeführt werden können, ist zum derzeitigen Zeitpunkt nicht absehbar. Dies wird in hohem Maße davon abhängen, welche Wirkungen die aktuell ergriffenen Maßnahmen der Regierung entfalten werden und wie sich der weitere Verlauf der Corona-Krise gestalten wird.

 

Für das neue Schuljahr 2020/2021 hat das Kultusministerium festgelegt, dass aktuell keine Planungen für außerschulische Veranstaltungen durchgeführt werden dürfen.

 

Anregungen für das Lernen zuhause

Elternbrief des Kreismedienzentrum Heidenheim
Das Medienzentrum im Kreis Heidenheim bietet eine Sonderseite unter www.medienzentrum-hdh.de zum digital unterstützten Lernen an. Hier werden Lernplattformen und digitale Lerninhalte auch für das Lernen zuhause zur Verfügung gestellt. Eltern erhalten Tipps, wie ein PC, ein Tablet oder Smartphone kingerecht eingerichtet werden . Zudem können Eltern selbst in den angebotenen Inhalten stöbern.
In der Mediathek des KMZ (https://bw.edupool.de/home?standort=HDH) stehen Lernfilme, zum Teil auch mit Arbeitsblättern, zur Verfügung. Die dafür erforderliche Sonder-ID (gültig bis zum 31.07.2020) erhalten Eltern vom jeweiligen Klassenlehrer auf Anfrage zugesendet.Die Inhalte können auch über die App EDU-CAP verwendet werden.
20200320 Rundschreiben Eltern ohne EDU-I[...]
PDF-Dokument [158.7 KB]
Anregungen des Grundschulverbands, was und wie Eltern mit ihren Kindern zuhause üben können
GSV-Elternbrief-Corona_Was Kinder zu Hau[...]
PDF-Dokument [75.8 KB]
Anregungen des Grundschulverbandes, wie Kinder sinnvoll mit Medien umgehen können
200323_GSV-Elternbrief-2-dig-Med_Links.p[...]
PDF-Dokument [80.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Friedrich-Voith-Schule

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.